11. Oktober 2016

Entwicklung des Stromnetzausbaus in Bayern

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Ludwig Hartmann und Martin Stümpfig (GRÜNE) vom 10. August 2016 betreffend „Entwicklung des Stromnetzausbaus in Bayern“, mit den Antworten des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Franz Josef Pschierer, vom 11.10.2016 (kursiv dargestellt)

In den letzten Jahren wurde im Zusammenhang mit den geplanten HGÜ-Leitungen intensiv über das Verhältnis Stromleitungen und Landschaftsbild diskutiert.
In diesem Zusammenhang fragen wir die Staatsregierung:
Sehr geehrte Frau Präsidentin,
die Schriftliche Anfrage beantworte ich wie folgt:
Statistische Daten über die genauen Längen der Stromleitungen in Bayern auf verschiedenen Spannungsebenen liegen der Bayerischen Staatsregierung nicht vor und werden im Hinblick auf die Vermeidung von bürokratischem Aufwand auch in Zukunft nicht regelmäßig erfasst werden.
Zur Beantwortung der schriftlichen Anfrage wurden deshalb in Einzelabfragen Daten bei den größeren Betreibern von Elektrizitätsversorgungsnetzen angefordert. Auf Basis dieser Abfrage konnten die angefragten Werte, wie unten angegeben, abgeschätzt werden. Damit ist ein Großteil des Versorgungsgebiets erfasst. Die Werte geben dabei die jeweilige Stromkreislänge in Bayern wieder. Das Stromnetz der Deutschen Bahn ist in der Auswertung nicht enthalten.

1. a) Wie viele Kilometer Stromleitungen sind auf der 380 kV-Ebene im öffentlichen Stromnetz Bayerns installiert?
zu 1. a): ca. 2.820 km 


1. b) Wie viele Kilometer davon sind als Freileitungen geführt bzw. unterirdisch verlegt?
zu 1. b): Freileitung: ca. 2.819 km Unterirdisch: ca. 1 km 


1.c) Wie viele Kilometer Stromleitungen der 380 kV-Ebene waren im Jahr 2006 als Freileitung geführt, bzw. unterirdisch verlegt?
zu 1. c): Freileitung: ca. 2.490 km Unterirdisch: 0 km

2. a) Wie viele Kilometer Stromleitungen sind auf der 220 kV-Ebene im öffentlichen Stromnetz Bayerns installiert?
zu 2. a): ca. 2.370 km 


2. b) Wie viele Kilometer davon sind als Freileitungen geführt bzw. unterirdisch verlegt?
zu 2. b):
 Freileitung: ca. 2.370 km Unterirdisch: ca. 1 km 


2. c) Wie viele Kilometer Stromleitungen der 220 kV-Ebene waren im Jahr 2006 als Freileitung geführt, bzw. unterirdisch verlegt?
zu 2. c) Freileitung: ca. 2.990 km Unterirdisch: ca. 1 km 


3. a) Wie viele Kilometer Stromleitungen sind auf der 110 kV-Ebene im öffentlichen Stromnetz Bayerns installiert?
zu 3. a) ca. 13.470 km

3. b) Wie viele Kilometer davon sind als Freileitungen geführt bzw. unterirdisch verlegt?
zu 3. b): Freileitung: ca. 12.555 km Unterirdisch: ca. 915 km 


3. c) Wie viele Kilometer Stromleitungen der 110 kV-Ebene waren im Jahr 
2006 als Freileitung geführt bzw. unterirdisch verlegt?
zu 3. c): Freileitung: ca. 12.490 km Unterirdisch: ca. 870 km 


++++++++++++

Hier habe ich Ihnen meine Schriftliche Anfrage und die Antwort der Staatsregierung auch als pdf-Datei im Drucksachenlayout des Bayerischen Landtags hinterlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.