10. März 2016

Unterbringungszahlen Asylsuchende Bayern

Anfrage des Abgeordneten Ludwig Hartmann, Bündnis 90/Die GRÜNEN, zur Plenarsitzung am 08.03.2016

„Wie viele Asylsuchende wurden Bayern in den Jahren 2015 und 2016 pro jeweiligen Monat nach dem Königsteiner Schlüssel zugewiesen (bitte jeweils die monatlichen Gesamtzahlen für Bayern und den entsprechenden Anteil der insgesamt in Deutschland zugewiesenen Asylsuchenden angeben), hat Bayern nach dem Königsteiner Schlüssel folglich pro jeweiligen Monat zu wenige oder zu viele Asylsuchende aufgenommen und wie viele Asylsuchende sind aktuell in Erstaufnahmeeinrichtungen, Notunterkünften und Gemeinschaftsunterkünften in Bayern untergebracht (bitte nach Unterbringungsarten und Regierungsbezirken aufgliedern)?“

Antwort durch das Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration:

Die Verteilung der Asylsuchenden nach dem Königsteiner Schlüssel wird durch den Bund im Rahmen des sog. EASY-Systems vorgenommen. Auf Bayern entfallen nach dem Königsteiner Schlüssel 15,33 % im Jahr 2015 bzw. 15,52 % im Jahr 2016. Die Zahlen unterliegen dabei ständigen Schwankungen sowie nachträglichen Veränderungen. Unter Zugrundelegung dieser Einschränkung ergibt sich folgende Aufschlüsselung:

160310 AzP Unterbringung Fluechtlinge

160310 AzP Unterbringung Fluechtlinge 2

Die Zahl der in Bayern Untergebrachten stellt sich wie folgt dar:

160310 AzP Unterbringung Fluechtlinge 3

Die Auswertung hat aus technischen Gründen jeweils den Stand 31.01.2016. Die Zahlen Stand Februar liegen derzeit noch nicht vor. Eine Differenzierung nach Notunterkünften ist nicht möglich, da diese den bestehenden Erstaufnahmeeinrichtungen zugeordnet sind und in der Kürze der Zeit nicht isoliert ausweisbar sind.

——————

Damit hätte Bayern von Januar 2015 bis Januar 2016 nach Königsteiner Schlüssel 15,33 Prozent (181.440 Asylsuchende) unterbringen müssen, hat faktisch aber nur 14,84 Prozent (175.650 Aslysuchende) übernommen. Die nach Königsteiner Schlüssel festgelegte Quote wurde demnach um 5.790 Personen unterschritten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.