13. Februar 2014

Bayerisches Kulturlandschaftsprogramm ergänzen: Heumilch

Die Staatsregierung wird aufgefordert, im Rahmen des Kulturlandschaftsprogramms eine neue, flächenbezogene Grünlandmaßnahme einzuführen. Diese soll den Titel „Heumilch“ tragen und sich am Heumilchprogramm (Silageverzicht) im „Österreichischen Programm für eine umweltgerechte Landwirtschaft“ ÖPUL orientieren. Bei der Berechnung der Ausgleichszahlungen im Rahmen des Kulturlandschaftsprogramms soll der zusätzliche Aufwand für die Heuernte sowie ein angemessenes Entgelt für die sonstigen zusätzlichen Aufwendungen des Betriebs zugrunde gelegt werden.

weiterlesen >
16. Januar 2014

Förderung der durchwachsenen Silphie als Biogassubstrat

Der Landtag wolle beschließen:
Die Staatsregierung wird aufgefordert, im Rahmen des Gesamtkonzepts Nachwachsende Rohstoffe ein Pilotprojekt „Praxisanbau zum Einsatz der durchwachsenen Silphie“ durchzuführen, bei dem Landwirte mit Biogasanlagen in einem Modellversuch beim Anbau und Einsatz der durchwachsenen Silphie unterstützt werden.

weiterlesen >
7. November 2013

Honig vor Verunreinigung mit Genpollen schützen!

Der Landtag wolle beschließen:
 Die Staatsregierung wird aufgefordert,
─ sich auf Bundesebene dafür einzusetzen, dass das Gentechnikgesetz und die Gentechnikpflanzenerzeugungsverordnung so überarbeitet werden, dass der Schutz der gentechnikfreien Landwirtschaft und der Imkerei gleichermaßen sichergestellt wird; 

─ das Bayerische Naturschutzgesetz (BayNatSchG) dahingehend zu ändern, dass Bienenschutz gewährleistende Abstände zu GVO-Pflanzen für alle nach dem Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) schützenswerte Gebiete (§ 23 bis § 32 BNat-SchG) erlassen werden;

weiterlesen >
30. September 2011

Die Energiewende als grundlegender Bestandteil einer Zeitenwende

Die tragischen Ereignisse vom 11. März 2011 in und um Fukushima haben die energiepolitische Debatte in Deutschland grundlegend verändert.
Eine als revolutionär bezeichnete Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke wurde nach einem knappen halben Jahr wieder zurückgenommen. Die Frage, ob eine „Energiewende“ nötig sei, war bis ins letzte Jahr noch heiß umkämpft. Seit dem Sommer dieses Jahres reden Vertreter aller politischer Schattierungen von der „Energiewende“. Doch scheint es so, dass lediglich der Begriff übernommen wird, ohne die Radikalität der notwendigen Energiewende zu begreifen.

weiterlesen >