23. Oktober 2015

Agrartour im Landkreis Weilheim-Schongau: Heimat, Genuss, Kultur – einzigartig oder austauschbar?

Gisela Sengl und Ludwig Hartmann diskutieren über regional verankerte Landwirtschaft, Gastronomie sowie Lebensmittelverarbeitung und -vermarktung

Die Tour begann auf dem „Marx“-Hof der Familie Westenrieder in Obersöchering. Josef Westenrieder hat seinen Hof mit ca. 40 Milchkühen nach und nach von konventioneller Landwirtschaft, über eine reine Heumilch-Fütterung mit eigener solarer Hackschnitzel- und Heutrocknung,  auf einen Bioland-Heumilch-Betrieb umgestellt. Sein Sohn Andreas Westenrieder betreibt die zwischenzeitlich gebaute Joghurt-Molkerei, in der aus der hofeigenen Milch Bio-Heumilch-Natur-Joghurt und verschiedene Bio-Fruchtjoghurts hergestellt werden, die sowohl ab Hof, über das Netzwerk UNSER LAND über den Öko-Ring und über den Bio-Großhandel denree vertrieben werden.

Zweite Station der Agrartour war die Dachsbrauerei der Familie Klose in Weilheim. Herr Klose zeigte alle Schritte, die nötig sind, um aus Wasser, Malz und Hopfen gutes Bier zu brauen. Die Dachsbrauerei bietet 10 verschiedene Bierspezialitäten an.

Rund 30 Personen hörten beim anschließenden agrarpolitischen Abend mit Kultur im Dachsbräustüberl Gisela Sengls Rede, kritische Texte des Autors Hans Schütz und die musikalische Darbietung von George Davis. Es entspann sich eine rege Diskussion über verschiedene landwirtschaftliche Themen (Milchpreis, regionale Möglichkeiten, Naturschutz usw.).

+++++++++

Presseartikel des Weilheimer Tagblatts vom 29.10.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.